Konstanz-Magazin.de, Konstanz-Touristisch Konstanz-Magazin.de, zur Navigation
nachgebautes mittelalterliches Segelboot

Konstanzer Sehens­würdigkeiten

Ein kleiner Wegweiser: Was lohnt sich in Konstanz anzusehen und hat einen historischen Bezug? Mehr zum Münster, dem Konzilgebäude, dem Inselhotel, der Imperia, dem Lenkbrunnen, dem Kaiserbrunnen, dem Stadtteil Niederburg, dem Rathaus, historischen Häusern, Stadttoren, der Kunstgrenze...

Seestraße

Die Stadt erkunden

Per Fahrrad und zu Fuß lässt sich Konstanz gut kennen lernen. Fußgänger können von der Fähre Konstanz-Meersburg bis zur Schweizer Grenze durchgängig am Ufer entlang gehen. Von allen Verkehrsmitteln ist das Fahrrad sicherlich am besten geeignet, um Konstanz zu erkunden.

nachgebautes mittelalterliches Segelboot

Konstanzer Lieblings­plätze

Wo lässt sich gut draußen Zeit verbringen? Wo kann man einfach gut am See sitzen, wo macht es Spaß an warmen Sommerabenden ein Eis zu Essen oder ein Bier zu trinken? Plätze am See und in der Altstadt: Eine kleine subjektive Auswahl.

Hafenhalle

Weggehen

Wo kann man gemütlich ein Bier trinken oder lecker italienisch essen gehen? Subjektive Tipps zu Biergärten, Strandbars, Kneipen und Restaurants in Konstanz.

Inselhotel

Hotels, Pensionen und Camping­plätze

Vom 5-Sterne-Hotel über Backpacker-Hostels bis hin zu Campingplätzen: In Konstanz gibt es eine bunte Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, das Preisniveau ist allerdings eher hoch.

die Imperia

Vom Skandal zum Wahr­zeichen: Die Imperia

Seit 1993 thront die Imperia über dem Konstanzer Hafen. Und heute ist sie als Wahrzeichen der Stadt gar nicht mehr wegzudenken. Bei ihrer Aufstellung verursachte die Skulptur allerdings einigen öffentlichen Aufruhr.