Konstanz-Magazin.de, Fasnacht Konstanz-Magazin.de, zur Navigation

Konstanzer Fasnacht in Stichworten

  • 75 Prozent der Konstanzer machen bei der Fasnacht mit, nach einer Umfrage der Universität Konstanz aus dem Jahr 2005. Nur 14 Prozent bezeichneten sich als Gegner der Fasnacht.
  • Schmotziger Dunschtig: Der Höhepunkt der Konstanzer Fasnacht (Umfragen Konstanz-Magazin 2009 und 2014).
  • Hemdglonkerumzug: Stimmungsvoller abendlicher Schülerumzug am "Schmotzigen Dunschtig", durch die Niederburg zum Stephansplatz (Bilder vom Hemdglonkerumzug).
  • Fasnachtsumzug: Gab es schon 1776. Nach dem "Schmotzigen" das zweitwichtigste Event der Fasnacht (Umfragen Konstanz-Magazin 2009 und 2014) (Bilder vom Fasnachtsumzug).
Straßenfasnacht, Niederburg
Schmotziger, abends: Niederburg
  • Innvoation und Tradition: Es tauchen immer wieder völlig neue Masken auf. Viele Verkleidungen und Bräuche haben hingegen eine lange Geschichte. Meist lässt sich allerdings nicht sagen, wie alt genau einzelne Bräuche sind.
  • Maskenverbote gab es u.a. 1535 (Konstanzer Stadtrat) und 1800 (badische Regierung). Die Fasnacht hat's überstanden.
  • Im 13. Jahrhundert finden sich erste urkundliche Erwähnungen der Konstanzer Fasnacht.
  • 1880 wurde der erste, heute noch existierende Fasnachtsverein gegründet, die Elefanten.
  • Alkohol und Gewalt: Werden allgemein als Problem empfunden, die aktuelle Entwicklung aber als leicht positiv (Umfragen Konstanz-Magazin 2009 und 2014).