Konstanz-Magazin.de, Fasnacht Konstanz-Magazin.de, zur Navigation

Groppenfasnacht Ermatingen

"Letzte Fasnacht der Welt"

Wenn der Schmotzige Dunschtig in Konstanz schon längst vorbei ist, wird 15 Fahrradminuten entfernt noch ein Mal so richtig gefeiert. Im schweizerischen 3000-Seelen Dorf Ermatingen findet 3 Wochen vor Ostern die Groppenfasnacht statt, die angeblich "letzte Fasnacht der Welt".

Großer Umzug

Ermatingen ist zwar klein, aber der Fasnachtsumzug, der alle drei Jahre hier stattfindet ist ein richtiges Spektakel mit sehr aufwendigen Themenwägen. Der 2013er Umzug wurde von traditionellen Motiven angeführt. An der Spitze war traditionsgemäß eine überlebensgroße Nachbildung des Bodenseefisches Groppen. Dahinter folgten Fischer und Wagen mit Schilf und Schwänen. Ansonsten wurde auch Aktuelles thematisiert, natürlich auch die deutschen Nachbarn. Steinbrück und Merkel waren jeweils das Thema eines Wagens. Auch Lance Armstrong wurde auf die Schippe genommen. Mehrere Guggenmusik-Gruppen aus der Region nahmen teil. Die Themenwagen wurden angeblich alle im 3000-Seelen-Dorf Ermatingen gebaut.

Wagen mit Steinbrück
Der deutsche Kanzlerkandidat
Steinbrück bekommt auch sein Fett ab

Ursprünge

Einer Legende nach ist der Ursprung der Ermatinger Groppenfasnacht mit dem Konstanzer Konzil verbunden. 1415 soll einer der damals drei (!!!) Päpste aus Konstanz nach Ermatingen geflohen sein. Als Dank für die Gastfreundschaft habe er den Ermatingern erlaubt, während der Fastenzeit nach ein Mal eine Fasnacht zu feiern. Wahrscheinlicher jedoch liegt der Ursprung der Groppenfasnacht in einem älteren Frühlingsfest.

Termine

Die Groppenfasnacht findet jedes Jahr 3 Wochen vor Ostern in Ermatingen statt. Höhepunkt ist der Umzug, der alle drei Jahre stattfindet. Zum 600 jährigen Jubiläum der Ermatinger Groppenfasnacht findet der nächste große Umzug schon 2015 statt (Sonntag, den 15. März 2015).